Krafft, Charlotte

Die Palmen am Strand von Acapulco, sie...

€16,00

Eine Seherin, die den Schmerzensbringer prophezeit. Eine außerirdische Wahrheit, die Bock und Teufel ins Haus bringt. Eine KI, die ihre Eltern gebären muss, um selbst zu existieren. Und das ist nur die erste Hälfte von „Die Palmen am Strand von Acapulco, sie nicken: Eine endlose Geschichte über den Tod in einer fremden Welt“, wie wir den Erzählband von Charlotte Krafft eigentlich vollständig benennen sollten, damit jedoch selbst unser Shop-System überfordern. Vielleicht kann die heutige Zeit jenen Zukünften, die skizziert werden, noch nicht gerecht werden. Aber lassen wir uns als Leser darauf ein, genießen wir wunderbar weirde, aber niemals dystopische Erzählungen.

Charlotte Krafft, die Entdeckerin der Hyperironie, wurde 1991 in Berlin geboren. Sie schreibt Essays, Dramoletten und Erzählungen, die unter anderem in der SZ und Das Wetter erscheinen.

 

Deutsch | Klappenbroschur | Jahr 2020 | 160 Seiten | 13,5 x 17.5 cm 

ISBN 978-3-9821220-2-1
Verlag: Korbinian, Berlin